++ Versandkostenfrei ab 100 € ++

Laguiole en Aubrac

 

Laguiole en Aubrac

Das Traditionsunternehmen Laguiole en Aubrac stellt seit dem 19. Jahrhundert Messer her. Die Firma ist in der Auvergne in Zentralfrankreich angesiedelt, die berühmt für ihre Landschaften, ihren Käse, ihr Mineralwasser und eben ihre Messer ist. Traditionell besaß jeder Mann dort sein eigenes Messer für alle Lebensituationen. Der junge Pierre-Jean Calmels entwarf nun statt des traditionellen Messers das Klappmesser mit einrastender Klinge und Griffschalen aus Horn. Das war 1829 und die Geburtstunde von Laguiole. Ein Jahrhundert später steigt die Nachfrage immer noch und es werden nun auch auf Wunsch Küchenmesser, Bestecke und andere Accessoires hergestellt. Als Erkennungszeichen gilt nach wie vor die Biene auf der Griffschale. Allerdings ranken sich bis heute widersprüchliche Geschichten um deren Entstehung. Früher hatte diese Verzierung eine funktionale Bedeutung für die Einrastfunktion des Taschenmessers. Es ist auch bis heute nicht klar, ob es nun eine Biene, eine Fliege, eine Jakobsmuschel oder ein Kleeblatt ursprünglich gewesen sein soll. Nach wie vor ist der Besitz eines Laguiole en Aubrac Messers etwas ganz besonderes und ist ein Wertgegenstand, der über Generationen weitergegeben wird.

Aktualisiere…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.
Intstalliere unsere Webapp:
dann Add navigation bar and tab bar icon Zum Home-Bildschirm
Close icon